Home | Theologische Linksammlung | Downloads | Bilder-Galerie Jerusalem | Bilder-Galerie | Webmaster

Das "Bikur-Cholim-Krankenhaus" in Jerusalem

Sehenswürdigkeiten in Jerusalem

Die Bilder sind vergrößerbar.


An der Ecke der HaNeviim-Str. und Strauß-Str. steht das "Bikur-Cholim-Krankenhaus" auf den beiden Seiten der Straße.


Das Motto von "Bikur Cholim"

Der ursprüngliche Zweck der "Bikur Cholim-Gesellschaft" bestand darin, gesunde Einwohner Jerusalems dazu zu motivieren, Kranke kostenlos in ihrer eigenen Wohnungen aufzunehmen. Im Jahre 1843 besaß die Gesellschaft drei Räume, welche als Krankenanstalt für jene dienten, die nicht in ihren eigenen Wohnungen versorgt werden konnten.


Das eigene Krankenhaus (1867)

Die außerordentliche Überbevölkerung der Stadt veranlasste die Gesellschaft zur Errichtung eines Gebäudes, welches ausschließlich der Versorgung von Kranken gewidmet sein sollte.

Im Jahre 1862 erwarb man ein Gebäude in der Altstadt, das von 1833 - 1856 als evangelisches Missionszentrum gedient hatte. 1867 wurde das neue Krankenhaus geöffnet. Neben der Versorgung der Kranken wurde auf diese Weise vermieden, daß jüdische Menschen medizinische Hilfe im britischen Missionskrankenhaus suchen, wo sie stets der christlichen Botschaft ausgesetzt waren.

Das Krankenhaus wurde jedoch schnell zu klein. Die dringende Notwendigkeit für einen Neubau zeigte sich anläßlich der Cholera-Epidemie, welche ein Jahr später ausbrach. Das Krankenhaus konnte zwar die meisten Einwohner vor dem Tode retten, doch der medizinische Bedarf überstieg die Kapazität des Krankenhauses bei weitem und führte zu hohen Schulden.

Zu Beginn des Jahres 1873 reisten zwei der Vertreter der Bilur-Cholim-Gesellschaft nach Deutschland. Sie appellierten an die Führer der deutschen Juden, sich für die medizinischen Bedürfnisse der Bewohner Jerusalems einzusetzen. Es gelang, eine eine Partnerschaft zur Unterhaltung des Krankenhauses durch die deutschen Juden zu gründen und man entwarf gleichzeitig Pläne für weitere Krankenhäuser. Durch diese Bemühungen wurde der Gesellschaft ab 1871 die offizielle Patenschaft des deutschen Konsulates zuerkannt.


Das neue Krankenhaus in der westlichen Neustadt (1925)

Mit Unterstützung des deutschen Konsulats wurde ein Stück Land zwischen dem Deutschen Krankenhaus und dem neuen Deutschen Konsulatgebäude erworben. Dies geschah, um die Kontinuität deutscher Einrichtungen sicherzustellen. Die deutsche Patenschaft wurde auch innerhalb der Altstadtmauern bis zum Jahr 1948 gewährleistet, als die Altstadt von Jordanischen Truppen besetzt wurde.

Die feierliche Grundsteinlegung des neuen Krankenhauses erfolgte im Jahre 1912. Der Erste Weltkrieg unterbrach jedoch die Bauarbeiten und während des I. Weltkrieges versorgte das überfüllte Krankenhaus in der Altstadt die Kranken. Der Neubau wurde schließlich im Jahre 1925 vollendet und das neue Gebäude in der Straußstraße wurde im Beisein des Britischen Hochkommissars, Sir Herbert Samuel, in einer feierlichen Zeremonie seiner Bestimmung übergeben.


Die Bedeutung des Krankenhauses

Das Bikur-Cholim-Krankenhaus spielte eine zentrale Rolle nach den Pogromen von 1929, als ein Strom von Verwundeten aus Hebron und Mozza eintraf.

Während des Unabhängigkeitskrieges (1948), als die Straße zum Hadassah Krankenhaus auf dem Scopusberg abgeschnitten war, wurden zahlreiche Verwundete im Stadtzentrum zum Bikur-Cholim-Krankenhaus geschickt.

Während des Sechs-Tage-Krieges (1967) spielte das Krankenhaus wiederum eine wichtige Rolle und wurde für seine Arbeit von der Regierung besonders belobigt.


Das alte Krankenhaus in der Altstadt nach 1967

Mit der Befreiung der Altstadt im Jahre 1967 begaben sich die Leiter des Krankenhauses an die Stätte, an welcher das Alte Krankenhaus gestanden hatte. Betrübt mussten sie feststellen, daß nur noch Ruinen zurückgeblieben waren. Doch ein Wiederaufbau wurde beschlossen. 1978 wurde das alte Gebäude wieder geöffnet, das seitdem als Jugendherberge dient.


Das medizinische Zentrum

Viele weltberühmte Ärzte haben an diesem Krankenhaus gearbeitet, wie etwa Professor Tsondak oder Frau Dr. Helena Kagan, beide Träger des israelischen Preises für Medizin. Diese Ärzte haben Generationen junger Ärzte begleitet.

Das Bikur Cholim Hospital wurde neben den Einrichtungen von Jaffa, Petach Tikvah, Nes Zion und Sichron Jaakov zu einem der wichtigen medizinischen Zentren Israels.

Quellen: Die Bikur Cholim-Gesellschaft von ihren Anfängen bis Heute




Bikur Cholim Krankenhaus - vergrößerbar



Bikur Cholim Krankenhaus - vergrößerbar



Bikur Cholim Krankenhaus - vergrößerbar



Bikur Cholim Krankenhaus - vergrößerbar



Bikur Cholim Krankenhaus - vergrößerbar



Bikur Cholim Krankenhaus - vergrößerbar


Weitere Informationen im Internet:



| zum Textbeginn |


Copyright (C) 2012 by www.theologische-links.de
Dieses Papier ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.
URL: http://www.theologische-links.de/downloads/israel/jerusalem_bikur-cholim-krankenhaus.html
Ins Netz gesetzt am 15.11.2012; letzte Änderung am 07.03.2015

Home | Theologische Links | Downloads | Bilder-Galerie Jerusalem | Bilder-Galerie | Webmaster