Home | Theologische Linksammlung | Downloads | Bilder-Galerie Jerusalem | Bilder-Galerie | Webmaster

"Ein Kerem" in Jerusalem

Sehenswürdigkeiten im westlichen Jerusalemer Vorort Ein Kerem

Die Bilder sind vergrößerbar.


Der Jerusalemer Vorort "Ein Kerem"

Ungefähr 10 km westlich der Jerusalemer Altstadt liegt Ein Kerem (En Kerem). Er ist der zauberhaftester Vorort von Jerusalem und sieht aus wie ein mittelalterliches judäisches Dorf, das den Hang hinaufklettert. Die schmucken Steinhäusern sind gerahmt von schlanken und dekorativen Zypressen, die sich wie Wächter auf den Terrassen ausnehmen. Ein Karem ist zu jeder Tageszeit schön; am schönsten ist es jedoch, wenn die Sonne tief steht und die Schatten länger werden. Die landschaftliche Schönheit der Gegend hat zahlreiche Künstler angezogen. Heute ist Ein Kerem eine blühende Künstlerkolonie mit Galerien und Restaurants.

Anlass für die Gründung des Ortes war eine Wasserquelle, der Ein Kerem auch seinen Namen verdankt. Archäologische Funde zeigen, daß der Ort bereits seit der Bronzezeit besiedelt war.

Die Quelle, die im Ortszentrum von Ein Kerem steht, wird seit der Kreuzfahrerzeit "Marienquelle" (Quelle unserer Mutter Maria). Die Quelle erfreute sich bei den Pilgern großer Beliebtheit und das Wasser galt als segensreich. Die heutige Anlage wurde von Baron Edmond de Rothschild 1989 renoviert, was aus dem Steinqubus im Hof vermerkt ist. Das Wasser kommt aus einem Kanal, der mehrer Meter unter der Moschee verläuft. Es wird abgeraten, davon zu trinken.

Bei der Quelle steht noch eine Moschee. Sie erinnert an die arabische Bevölkerung, die den Ort 1948 verließ. Nach der Flucht der Araber siedelten hier jüdische Emigranten an.

Das Interesse an Ein Kerem hängt historisch gesehen mit "Johannes dem Täufer" zusammen. Der Überlieferung nach wurde er hier geboren. Dies soll die "Stadt in Juda" sein, in die sich Maria nach der Ankündigung begab, um im Haus des Zacharias und ihre Verwandte Elisabeth zu grüßen, die Mutter des Johannes (Luk. 1. 39-40). Deshalb ist es verständlich, daß in Ein Kerem besonders zwei Orte durch Sakralbauten gekennzeichnet sind: Der Geburtsort des Johannes und die Stelle des Besuches von Maria im Haus der Elisabeth.

1961 wurde auf dem Hügel das ==> Medizinische Zentrum HADASSA eröffnet.



Sehenswürdigkeiten in Ein Kerem

1) Die katholische ==> Johannes-Kirche (wichtigste Sehenswürdigkeit)

2) Die katholische Kirche ==> Visitatio Mariae (die Kirche der Heimsuchung Marias)

3) Das Heim St. Vinzent

4) Das russische-orthodoxe ==> Gorny-Kloster

5) Etwa 2 km entfernt: Das katholische Franziskanerkloster == >St. Johannes in der Wildnis (= Johannes der Täufer in der Wüste).



Ein Kerem


Ein Kerem


Ein Kerem



Ein Kerem



Ein Kerem



Ein Kerem



Ein Kerem



Ein Kerem - nicht vergrößerbar



Ein Kerem - vergrößerbar



Ein Kerem


Ein Kerem - Kirche der Heimsuchung



Ein Kerem - St. Vinzent



Ein Kerem - Gorny-Kloster



Johannes der Täufer in der Wüste



| zum Textbeginn |


Copyright (C) 2013 by www.theologische-links.de
Dieses Papier ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.

URL: http://www.theologische-links.de/downloads/israel/jerusalem_ein-kerem.html
Ins Netz gesetzt am 18.04.2013; letzte Änderung am 07.03.2015
Home | Theologische Links | Downloads | Bilder-Galerie Jerusalem | Webmaster