Home | Theologische Linksammlung | Downloads | Bilder-Galerie Jerusalem | Bilder-Galerie | Webmaster

"Salomonische Toranlage"
im »Ophel - Archäologischer Garten«

Sehenswürdigkeiten in Jerusalem

Die Bilder sind vergrößerbar.


Im südöstlichen Teil des Ophel, südöstlich der Palastanlage und östlich des byzantinischen Hofhauses, wurde eine alte Toranlage ausgegraben.

1867/69 hatte schon Chr. Warren die byzantinische Bastion und ein doppeltes Vorwerk entdeckt.

1967 fand K. Kenyon eine eisenzeeitliche Mauer aus dem 8. Jh. vC.

1986/87 führte Eilat Mazar die Ausgrabungen ihre Vates Benjamin Mazar bis auf das eisenzeitliche Niveau fort.

Die Archäologin Eilat Mazar ist der Meinung, hier eine "salomonische Toranlage" identifizierte zu haben. Die Toranlage bestand aus 4 Kammern, die als Speicherräume genutzt wurden. Die 4 Kammern waren von gleicher Größe. Das Torhaus ist typisch für Bauten aus der Zeit des ersten Tempels und ähnelt denen, die man auch in Megiddo, Berscheba und Aschdod gefunden hat.

Wenige Meter östlich dieses Torhauses liegt ein königliches Nebengebäude, das ebenfalls mit Speicherräumen ausgestattet war. In diesem fand man 12 Öl- oder Weinkrüge, die während der Eroberung Jerusalems im Jahr 586 v.Chr. zerstört wurden. Auf einem der Krüge fand man eine hebräische Inschrift.

Außerhalb der Anlage war eine gepflasterte Zugangsstraße.

Mazar hält es für sehr wahrscheinlich, daß diese Toranlage das "Wassertor" war, das in Nehemia Erwähnung findet.

In römisch-hellenistischer Zeit wurde an dieser Stelle ein Gebäude mit mehrere kultischen Bädern errichtet. Zwei dieser Bäder sind noch heute gut zu erkennen.

Aus der Zeit des 2. Tempels (1. Jh. n.Chr.) stammen die beiden gewölbten Kammern, die bis auf mehrere Meter Höhe noch erhalten geblieben sind. Dieses Kammern waren Teil eines öffentlichen Gebäudes, das sich heute unter die Fahrbahn erstreckt.

In byzantinischer Zeit (5. Jh. n.Chr.) wurde über den Resten der salomonischen Toranlage ein Turm errichtet, der Teil der byzantinischen Mauer war, die um den Ophel gebaut wurde und mit mehreren Türmen versehen war.

Die Informationstafeln geben eine Vorstellung von der damaligen Struktur dieses Bollwerks.




Archäologischer Garten



Vorlage - vergrößerbar



Vorlage - vergrößerbar



Vorlage - vergrößerbar



Vorlage - vergrößerbar



Vorlage - vergrößerbar



Vorlage - vergrößerbar



Vorlage - vergrößerbar



Vorlage - vergrößerbar



Vorlage - vergrößerbar



| zum Textbeginn |


Copyright (C) 2012 by www.theologische-links.de
Dieses Papier ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.
URL: http://www.theologische-links.de/downloads/israel/jerusalem_ophel-salomonische-toranlage.html
Ins Netz gesetzt am 12.10.2012; letzte Änderung am 25.06.2014

Home | Theologische Links | Downloads | Bilder-Galerie Jerusalem | Bilder-Galerie | Webmaster