Home | Theologische Linksammlung | Downloads - MENÜ | Downloads SONSTIGES | Webmaster

USB-Treiber für Windows 98 SE

Wie man unter Windows 98 SE den USB-Anschluß nutzen kann


Allgemeines

Windows 98 SE ist ein USB-fähiges System. Das erkennen Sie an den Spezifikationen im Gerätemanager der Systemsteuerung (Arbeitsplatz --> Eigenschaften --> Gerätemanager): Dort ist der Eintrag "Universeller serieller Bus Controller" oder "Universal Host Controller" zu finden. Unter Windows 98 lassen sich somit externe Geräte sehr praktisch via USB mit dem PC anschließen und nutzen.

Windows 98 Geräte Manager

Die fehlenden Treiber

Allerdings hat Win 98SE einen Haken, und zwar stellt das Betriebssystem keine generischen (allgemeinen) Treiber für die USB-Nutzung eines Gerätes zur Verfügung (Ausnahmen bestätigen die Regel: Z.B. steht für eine Optical Logitech-Maus ein Treiber zur Verfügung - die Maus kann also sofort an den USB-Port angeschlossen werden). Man muß somit zuerst den notwendigen Treiber für die zu nutzende Hardware installieren.

Achten Sie deshalb darauf, daß für die Hardware, die Sie unter Windows 98 nutzen wollen, auch der notwendige Treiber mitgeliefert wird. Manchmal finden Sie den Treiber auch auf der Homepage des Hardwareherstellers. Erkundigen Sie sich am besten schon vor dem Kauf des USB-Sticks nach der Treibersoftware für Windows 98SE.



Treiber installieren

Um Ihr USB-Gerät nutzen zu können, müssen Sie zuerst den notwendigen Treiber installieren.

Dazu gibt es zwei Optionen:

1. Option: Wenn Sie auf Ihrer Treiber-CD eine SETUP.EXE-Datei haben, sollten Sie diese zuerst installieren und den PC erneut starten. Nach dem Neustart wird die Treiberdatenbank automatisch aktualisiert und Sie können dann Ihr USB-Gerät anschließen und es nutzen.

2. Option: Stehen Ihnen als Treiber nur INF-Dateien zur Verfügung, sollten Sie zuerst das USB-Gerät anstecken, über den Plug-and-Play-Modus wird die neue Hardware erkannt und die neuen Treiber werden angefordert. Legen Sie die Treiber-CD ein und folgen Sie den Anweisungen des Bildschirmes.

Nach dem obligatorischen Neustart des Systems wird die angeschlossene Hardware von Windows98SE sofort erkannt. Der PC sucht zuerst den benötigten Treiber, den Sie ja bereits installiert haben, registiert ihn automatisch in der Treiberdatenbank und das angeschlossene USB-Gerät steht Ihnen jetzt zur Verfügung.

Auf das neue Laufwerk, das z.B. ein USB-Kartenleser eingerichtet hat, können Sie sehr komfortabel über den Win-Explorer zugreifen.

Daß ein neues Laufwerk eingerichtet worden ist, erkennen Sie beim Aufruf des "Arbeitsplatzes" - hier ist das neue Laufwerk angezeigt.

Wie Sie einen generischen Treiber unter Windows 98SE installieren können, finden Sie weiter unten in der Liste der weiterführenden Links.

HINWEIS: Sollte das USB-Gerät von dem PC nicht erkannt werden, müssen Sie möglicherweise einen Patch installieren (siehe unten).



Beispiele für gelungene Installationen

UNOMAT Card-Reader (CompactFlashCard und SmartMediaCard)

Dies ist einer der ganz wenigen CF-Card-Reader, die über einen Treiber für Windows 98 SE verfügen.

Unomat Lesegeraet

Die Installation des CF-Kartenleser von UNOMAT für USB 1.1 funktionierte einwandfrei.

Auf der CD wird die Treibersoftware mitgeliefert. Über die SETUP.EXE-Datei wird zunächst der Treiber installiert. Nach Installation der Software und dem Neustart des Systems wird automatisch die Treiberdatenbank neu konfiguriert. Dann kann der Kartenleser in die USB-Buchse gesteckt werden. Das neue Laufwerk wird sofort erkannt.

Im Gerätemanager (Arbeitsplatz --> Eigenschaften --> Gerätemanager) erscheinen unter der bereits vorhandenen Zeile "Universeller serieller BUS Controller" zusätzlich die beiden Zeile "USB to CF + SSFDC Class Driver(LC1)" und "USB to Media Reader Port Driver".

USB Unomat Gerätemanager


Sandisk Cruzer Micro Skin - 4GB

Einer der wenigen USB-Sticks, der Windows 985 SE geeignet ist.

Die Installation des USB-Sticks Sandisk Cruzer Micro Skin verläuft problemlos.

Sandisk Cruzer Gerätemanager

Auf der Homepage von Sandisk ist der benötigte Treiber für Windows 98 SE zu finden.

Über die SETUP.EXE-Datei wird zuest der Treiber installiert. Nach dem Neustart des Systems wird der Stick erkannt, die Treiberdatenbank wird aktualisiert und das neue USB-Gerät steht sofort zur Verfügung.

Für die Cruzer USB-Sticks U3 gibt es allerdings keine Treiber für Windows 98 SE.

In der der Gerätemanagerliste wird der USB-Stick wie folgt angezeigt:

USB Sandisk Cruzer


Modem Connectbird ISDN

Das Modem Connectbird läßt sich problemlos über den USB-Anschluss anschließen.

Das Gerät wird direkt an den USB-Anschluss gesteckt und über die Plug-and-Play-Funktion wird die Treiber-CD angefordert. Der Treiber wird installiert und anschließend läßt sich das Modem anstandslos aktivieren und über das DFÜ als Internetzugang einsetzen.

Modem Connectbird



USB 2.0 unter Windows 98

Standarmäßig stehen unter Win 98 SE nur USB 1.1 Anschlüsse zur Verfügung. Sie können aber Ihren Rechner mittels einer PCI-Karte auf USB 2.0 aufrüsten. Für USB 2.0 sind natürlich ergänzende Treiber erforderlich, die üblicherweise zum Lieferumfang solcher Karten gehören. Die zusätzliche USB-2.0-Karte ist mit 2, 3, 4 und 5 Schnittstellen verfügbar.

Bitte bedenken Sie, daß USB den +5V-Bereich Ihres Netzteiles belastet. Bei einer 4-Port-Karte können dies bis zu 2A sein (max. 500 mA je Port). Häufig ist es daher notwendig, eine stärkeres Netzteil nachzurüsten, das im Bereich +3.3V und 5V eine stabile Leistung erbringt.




Downloads «Patches und Treiber»

USB-Patch für Windows 98SE

Meldung vom 28.06.2001

Freeware für Windows 9x

Version: 4.10.2223; Sprache: Deutsch, Englisch, Französich, Italienisch; Kategorie: Patches und Treiber

AMD-Prozessoren bereiten Windows weiterhin Kopfschmerzen. Wer zu schnelle CPUs in Windows 98SE einsetzt, riskiert USB-Probleme nach dem Einbau. Rechnet der Prozessor ab 350 MHz kann es sein, dass ein vorher einwandfrei funktionierendes USB-Gerät plötzlich «spinnt». Der Grund liegt im USB-Treiber UHCD.SYS von Windows. Dieser kommt mit den Schnellrechnern nicht mehr zurecht und produziert Timing-Fehler. Sie müssen für Ihren PC unbedingt die richtige Sprachversion herunterladen. In Windows ME ist dieser Bug bereits behoben.

Dieser Patch sollte das Problem beheben. (chb)

USB-Geräte funktionieren möglicherweise in Windows 98 Second Edition nicht von Microsoft

Quelle: USB-Patch für Windows 98SE



Weiterführende Links:

USB-Memory-Stick: Windows-98-Treiber installieren

Forumsbeiträge zur Installation von USB-Memory-Sticks-Treibern

USB-Infos.de (sehr informativ)

USB-Sticks unter Windows 98 mittels generischem Treiber © blog.emeidi.com


| zum Textbeginn |


Copyright (C) 2004 by www.theologische-links.de
Alle Rechte vorbehalten.
Dieses Papier ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.
URL: http://www.theologische-links.de/downloads/sonstiges/usb_windows98.html
Ins Netz gesetzt am 14.1.2004; letzte Änderung: am 07.06.2016
| Home | Theologische Linksammlung | Downloads SONSTIGES | Downloads MENÜ | Webmaster |